Visuelle Analyse:

Liegen Probleme vor, bei denen ein Zusammenhang mit der visuellen Wahrnehmung bestehen kann, dann reicht es nicht die Augen und die Sehschärfe zu untersuchen. Es gibt Menschen die "Adleraugen" haben und die trotzdem schlecht sehen. Bei jeder Art von Sehproblemen ist eine visuelle Analyse erforderlich.

In der Analyse der visuellen Fähigkeiten werden die Basisfähigkeiten des Sehens überprüft, dazu gehören z.B.:

das Körperbild, die Qualität der visuellen Fähigkeiten, die Augenfolgebewegungen, Belastbarkeit dieser Fähigkeiten, Nahpunkt der Konvergenz usw.

Die Belastbarkeit der Fähigkeiten ist sehr wichtig und einfach zu verstehen: wird eine Fähigkeit untersucht, so dauert die Untersuchung vielleicht 1 Minute und das Ergebnis ist gut. So liefert diese Untersuchung keine Information darüber, wie lange die Fähigkeit gut beherrscht wird. Kann die Person das Niveau über den ganzen Schul- bzw. Arbeitstag aufrecht erhalten? Auf diese Frage gibt nur die komplette visuelle Analyse eine Antwort.

Die visuelle Analyse ergibt, ob ein Visualtraining sinnvoll und erforderlich ist.

Die visuelle Analyse besteht aus


Zurück zum Anfang