hnc - Therapie

hnc bedeutet human neuro cybrainetics. Dabei handelt sich um eine Methode, die mit dem Menschen (human), seinem Nervensystem (neuro) und dessen Regelkreisläufen (cybernetics; brain) arbeitet. hnc ist vom Säugling bis zum Methusalem anwendbar.

Sie basiert auf Elementen unterschiedlicher, teilweise Jahrtausende alter Therapien - wie zum Beispiel der Akupunktur, Chiropraktik, Osteopathie, Cranio-Sacralen-Therapie, Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und weiterer.

Zur Diagnostik wird der Muskeltest, wie er aus der Kinesiologie bekannt ist, benutzt. Die Kinesiologie wurde von dem amerikanischen Arzt und Chiropraktiker Dr. George Goodheart entwickelt. Der Muskeltest beruht auf der Grundlage, dass positive Erlebnisse und Gedanken die Muskelspannung stärken und negative sie schwächen.

Diesen Unterschied in der Spannung der Muskulatur kann der geübte Therapeut fühlen. Ein Muskel testet stark, wenn man eine positive Situation, Erfahrung oder eine vorhandene Gesundheit anspricht. Er testet schwach, wenn man etwas Negatives - wie z. B. eine bestehende Erkrankung - anspricht. Auf diese Weise erhält der Therapeut Informationen über die Erkrankungen bzw. Störungen des Patienten.

Der Muskeltest ist einfach, praktisch und überzeugend.

Der Chiropraktiker Dr. Carl Ferreri aus New York hat in jahrelanger, unermüdlicher Arbeit die verschiedensten Therapien mit den Techniken der Kinesiologie kombiniert. Es entstand die Neural Organization Technique (N.O.T.), welche einen Zugang zu den individuellen Erfahrungen und Erlebnissen des Patienten - "seiner Festplatte" (unser Zentralrechner ist das Gehirn) - schafft.

cybrainetics Der Heilpraktiker Clemens Künstner erlernte diese sanfte Therapie direkt von Dr. Ferreri. Seit nun schon vielen Jahren wendet er diese Methode erfolgreich bei seinen Patienten an. Aus seiner praktischen Tätigkeit heraus verfeinerte er das N.O.T. und entwickelte weitere Anwendungsmöglichkeiten. Es entstand hnc, eine Möglichkeit mit dem Körper zu „reden“.

Über Jahre eingespeicherte Fehlerprogramme können erkannt und über eine positive Beeinflussung, das bedeutet Stimulierung von Akupunkturpunkten, Knochen, Muskeln und deren Reflexzonen, herausgelöscht werden.

Die Veränderungen sind anhaltend. Doch der Mensch ist wie eine Zwiebel, eine Schale über der anderen. Die zweite Schicht zeigt sich erst nach Entfernung der ersten. Ist das Problem gelöst, so kann ein älteres, tiefer liegendes Problem zum Vorschein kommen. Um den gewünschten Therapieerfolg zu erzielen, kann aus diesem Grunde eine Folge von mehreren Behandlungen erforderlich sein.

Die erste hnc-Behandlung (zum Ablauf einer hnc-Behandlung) beginnt mit einer Überprüfung der grundlegenden Organisation des Organismus - der Grundeinstellung. Bei späteren Behandlungen ist diese Grundeinstellung so nicht wieder erforderlich. Obwohl das aktuelle Problem hierbei noch nicht behandelt wird, kann schon durch diese Neuorganisation des Organismus eine Besserung der Symptomatik (mit Glück sogar Beschwerdefreiheit) eintreten.

Eine hnc-Behandlung ist ungefährlich, eine Schädigung des Patienten ist nicht möglich. Die hnc-Therapie ist schmerzfrei, kommt ohne technische Hilfsmittel aus und ist frei von Medikamenten!

Mittlerweile wird hnc in Europa von einer ganzen Reihe von Ärzten und Heilpraktikern zur Behandlung von körperlichen und seelischen Krankheiten und zur Lösung von Blockaden eingesetzt.


Man kann nicht jeden Menschen heilen,
aber alles lässt sich positiv beeinflussen
man muss es “nur tun“.


Zurück zum Anfang